Malen nach Zahlen Tipps und Tricks

TIPS & TRICKS

Malen nach Zahlen vereint pure Kreativität und die Begeisterung für die Malerei mit einem einfachen, verständlichen System, mit dem wirklich jeder zum Künstler werden kann. Das simple Prinzip ermöglicht ein entspannendes Eintauchen in die kunterbunte Welt des Malens und erfreut sich aus gutem Grund einer großen Beliebtheit. Trotz der grundsätzlichen Einfachheit des Malens nach Zahlen gibt es etliche Tricks und Kniffe, die Du kennen solltest, um Dein volles künstlerisches Potenzial auszuschöpfen und optimale Ergebnisse zu erzielen. Dieser Beitrag versorgt Dich mit den wichtigsten Malen nach Zahlen Tipps – vom Kauf und der Vorbereitung über den Malprozess bis hin zur perfekten Präsentation Deiner Kunstwerke. 

Startklar für Malen nach Zahlen? Wissenswertes vor dem Kauf
Bevor Du zum Pinsel greifen kannst, musst Du natürlich zuallererst ein Malen-nach-Zahlen-Set besorgen. Schon zu diesem Zeitpunkt solltest Du unbedingt einige Dinge beachten, um die individuell beste Kaufentscheidung zu treffen.

Auswahl des richtigen Malen nach Zahlen Bildes

Falls Du bereits durch unser Sortiment gestöbert hast, weißt Du: Die Auswahl an unterschiedlichsten Malen nach Zahlen Motiven ist riesig. Im Idealfall nimmst Du Dir ausreichend Zeit, um Dir die vielfältigen Kategorien anzusehen und Dir einen Überblick zu verschaffen. Dabei kannst Du die infrage kommenden Produkte grundlegend eingrenzen, indem Du die folgenden Aspekte im Hinterkopf behältst:

Wunschmotiv
Welche Motive interessieren Dich besonders? Das können etwa Tiere, Landschaften, abstrakte Motive oder Fantasy-Bilder sein. 

Größe und spätere Platzierung

Wo soll das fertige Bild seinen Ehrenplatz bekommen? Je nach gewünschter Platzierung bieten sich unterschiedliche Bildgrößen an. Bei Schipper findest Du Motive in diesen Größen:

  • MEISTERKLASSE Premium: 40 cm x 50 cm
  • MEISTERKLASSE Hoch-/Breitformat: 40 cm x 80 cm
  • MEISTERKLASSE Klassiker: 24 cm x 30 cm 
  • MEISTERKLASSE Quattro: 4 Teile à 18 cm x 24 cm
  • MEISTERKLASSE Triptychon: 50 cm x 80 cm / 40 cm x 120 cm 
  • MEISTERKLASSE Polyptychon: 132 cm x 72 cm 

Erfahrung und Fähigkeiten
Malst Du zum ersten Mal nach Zahlen oder bringst Du bereits einiges an Erfahrung mit? Deine Fähigkeiten bestimmen, wie anspruchsvoll das Motiv Deiner Wahl sein darf. Mehrteilige Bilder und Motive mit vielen kleinen Flächen sind beispielsweise deutlich herausfordernder als einteilige, eher großflächig gestaltete Motive. 

Umfang
Suchst Du nach einem vollständigen Set inklusive Rahmen oder reicht Dir ein Produktkit mit den absoluten Basics aus? Was genau in einem Set enthalten ist, kannst Du in aller Regel der Produktbeschreibung entnehmen. 

Mache Dir außerdem Gedanken über nützliches Zubehör, das Du womöglich zusätzlich zu Deinem favorisierten Set benötigst. Hast Du Dich zum Beispiel für ein Motiv mit sehr kleinen Feldern entschieden, ist unser Malen nach Zahlen Tipp: Lege Dir eine Lupe zu. Fehlt Dir noch ein Schlusslack, der Deinem Gemälde den letzten Schliff verleiht? Hochwertiges Zubehör von Schipper kannst Du über das Klicken des Links entdecken. 

Malen nach Zahlen Qualität

Das unumstritten wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Malsets ist die Qualität. Wenn es Farben, Pinseln und Malvorlagen an Hochwertigkeit mangelt, beeinflusst dies Dein Malerlebnis und letztlich auch das fertige Bild in jedem Fall negativ. Einer der vielleicht wichtigsten Malen nach Zahlen Tipps lautet daher: Finger weg von minderwertigen Produkten!

Von der Qualität eines Produkts kannst Du Dir beispielsweise mithilfe von Produktbewertungen einen Eindruck verschaffen. Ferner kann auch der Preis ein Hinweis sein: Gute Malen nach Zahlen Produkte müssen zwar nicht sündhaft teuer sein, bei sehr günstigen Angeboten ist aber üblicherweise nicht mit einer zufriedenstellenden Qualität zu rechnen. 

Bevor Du losmalst: Dein Malen-nach-Zahlen-Check
Du hast ein tolles Motiv gefunden und kannst es kaum erwarten, mit dem Malen zu beginnen? Wunderbar! Nimm Dir trotz aller Vorfreude ein paar Minuten Zeit und durchlaufe unseren Check voller Malen nach Zahlen Tipps und Tricks – so startest Du bestens vorbereitet in den Malspaß. 

Einrichten der Mal-Station
Zuerst gilt es, Deinen Kreativbereich mithilfe unserer Malen nach Zahlen Tipps  herzurichten. Zum Malen eignet sich prinzipiell jedes gut beleuchtete Plätzchen, an dem Du Deine Materialien ausbreiten und in Ruhe arbeiten kannst. Für den Fall, dass Du mit stark riechenden Farben zu tun hast, ist außerdem eine Möglichkeit, ausgiebig zu lüften, von Vorteil.

Falls Du eine Staffelei besitzt, kannst Du diese natürlich aufstellen, andernfalls reicht aber auch eine harte, ebenmäßige Unterlage vollkommen aus. Schnappe Dir einen bequemen Stuhl und bedecke die Malunterlage mit (Zeitungs-)Papier oder einem Schutz aus Plastik, damit Farbkleckse ihr nichts anhaben können. Da Du nicht nur den Untergrund, auf dem Du malst, sondern auch Deine Hände frei von Farbspritzern halten solltest, stell Dir gerne direkt ein paar Tücher zum Abwischen und eine Schale mit Wasser bereit. Zusätzlich benötigst Du einen zweiten Wasserbecher und ein weiteres Tuch für Deine Pinsel. 

Vorbereiten der Leinwand, Pinsel und Farben
Alles soweit bereit? Dann kannst Du als Nächstes Dein Malen nach Zahlen Set zur Hand nehmen und die Materialien entnehmen. Auch dabei greifen wir Dir mit unseren Malen nach Zahlen Tipps unter die Arme. 

Platziere Farbtöpfchen und Pinsel am besten schon zu Beginn ordentlich und in unmittelbarer Reichweite. Du kannst die Farben beispielsweise in auf- oder absteigender Reihenfolge nach Zahlen oder aber nach der Helligkeit der Farbnuance aufreihen, um später nicht unnötig lange nach dem richtigen Töpfchen suchen zu müssen.  Berücksichtige in diesem Zuge unbedingt die Nummerierung der Farbtöpfchen und sieh Dir die zugehörige Beschreibung auf dem Kontrollblatt an. Dieses führt das Nummerierungssystem der Farbtöpfchen detailliert aus. Wichtig ist dabei zu beachten, dass jedes Malset seine eigene spezifische Nummerierung hat (Haben Farbtöpfe übrigens einmal die gleiche Nummer, so sind diese als Ersatzfarben zu verstehen.). Eine korrekte Zuordnung der Farben zur Malvorlage ist daher entscheidend, um ungewollte Farbabweichungen zu vermeiden und ein optimales Malergebnis zu erzielen. So behältst Du jederzeit den Überblick und kannst sicherstellen, dass Dein Kunstwerk genau so wird, wie Du es Dir vorstellst. 

Nimm Dir außerdem ein paar Minuten Zeit, um die Farben im Hinblick auf ihre Viskosität, also ihre Zähflüssigkeit, zu überprüfen. Hierfür kannst Du einfach ein Streichholz verwenden, das Du zunächst in die Farbe tauchst. Wenn Du es anschließend wieder herausziehst, wird sich ein Tropfen bilden, der ins Töpfchen zurückfällt. Beobachte nun, ob sich der Tropfen direkt wieder mit der übrigen Farbe verbindet oder noch lange sichtbar bleibt. Ist Letzteres der Fall, ist das ein klarer Hinweis darauf, dass die Farbe zu dick ist. Dann rührst Du Tropfen für Tropfen etwas Wasser ein, um die ideale Konsistenz zu erreichen. Aber Vorsicht: Teste die Viskosität nach jedem Tropfen erneut, damit Du die Farbe nicht aus Versehen zu stark verdünnst und ihr dadurch ihre Deckkraft nimmst.

Sollten Deine Pinsel nicht zu 100 % sauber sein, ist es jetzt an der Zeit, sie gründlich zu reinigen. Denn mit verklebten oder eingetrockneten Pinseln kannst Du nicht präzise malen. Falls Du noch geeignete Pinsel für Deine Acrylmalerei suchst, bietet sich zum Beispiel das Schipper Spezialpinsel-Set an. Ergänzend dazu haben sich unsere Dotting Pens als hilfreiches Tool bewährt.

Einer unserer Malen nach Zahlen Tipps zum Zeitsparen: Während Du die Pinsel einweichen lässt, kannst Du Dich um die Leinwand kümmern. Spanne diese unbedingt schon vor dem Malen ordentlich auf den Keilrahmen. Bei Schipper Produkten ist dieser Schritt nicht notwendig, da wir uns ganz bewusst für Malkarton entschieden haben. Dieser muss nicht gespannt werden, was für Dich bedeutet, dass Du schneller drauflosmalen kannst. Bei Leinwänden kann es manchmal zur Faltenbildung kommen. Das ist natürlich ärgerlich. Doch auch bei diesem Problem schaffen unsere Malen nach Zahlen Tipps Abhilfe: Lege die Leinwand mit der Rückseite nach oben auf eine ebene Fläche, breite ein leicht angefeuchtetes Tuch darüber aus und bearbeite sie mit etwas Druck mit dem Bügeleisen. Diese Vorgehensweise beschert Dir eine geglättete, faltenfreie Leinwand, auf der Dein Bild optimal zur Geltung kommen kann. 

Überlegungen vor dem Malen

Die Vorbereitung Deines Malvergnügens mit Malen nach Zahlen befindet sich in den letzten Zügen! Sieh Dir abschließend in aller Ruhe die Farbcodes an und beschäftige Dich einmal eingehend mit der Anleitung. Diese erklärt Dir nochmals ganz genau, wie Malen nach Zahlen funktioniert, sodass Du umfassend informiert mit dem Malen beginnen kannst.

Wirf darüber hinaus einen genauen Blick auf die Malvorlage und lege Dein Hauptaugenmerk dabei auf die Zahlen. Sind diese eindeutig erkennbar? Sollten sie zu klein für Dein bloßes Auge sein, lautet ein simpler Malen nach Zahlen Trick: Besorge Dir eine Lupe, um auszuschließen, dass Du ähnliche Zahlen aufgrund ihrer geringen Größe miteinander verwechselst. Du solltest schließlich nicht raten müssen, sondern ganz klar erkennen können, welche Zahlen in den Feldern stehen.

Vom ersten bis zum letzten Pinselstrich: Malen nach Zahlen Tricks
Unsere Malen nach Zahlen Tipps gehen in die Runde, auf die Du wahrscheinlich gewartet hast: Wir widmen uns dem Malprozess. Auch hierzu liefern wir Dir natürlich jede Menge Tricks für die Praxis. 

Allgemeine Tipps
Um strukturiert arbeiten zu können und zu verhindern, dass zu lange geöffnete Farbtöpfchen eintrocknen, solltest Du die Felder Zahl für Zahl ausmalen. Das heißt: Fülle die Felder nicht querbeet, sondern male zuerst alle Felder einer Zahl aus, bevor Du mit der nächsten Zahl weitermachst. Wenn Du mit einer Zahl fertig bist, schließt Du das Töpfchen und achtest darauf, dass der Deckel wirklich gänzlich fest aufliegt. Reinige außerdem unbedingt Deinen Pinsel, wann immer Du die Farbe wechselst, und gehe sparsam mit den Farben um. Die Schipper Farben decken hervorragend, sodass kleine Mengen genügen und Du keine dicke Farbschicht benötigst. 

Von Groß zu Klein & Dunkel zu Hell
Am besten beginnst Du stets mit den großen Flächen und wendest Dich dann allmählich den kleineren Details zu. Auf diese Weise machst Du rasch Fortschritte und bekommst zügig ein erstes Gefühl dafür, wie das fertige Bild aussehen wird. Im Hinblick auf die Farbtöne solltest Du mit der dunkelsten Farbe beginnen und Dich dann Ton für Ton zur hellsten vorarbeiten. Warum? Das ist schnell erklärt: Anhand der dunkleren Nuancen kannst Du das Bild frühzeitig in seinen Grundzügen erkennen und das Farbverhältnis von Hell und Dunkel einschätzen. Diese beiden Malen nach Zahlen Tipps erhöhen die Chancen darauf, dass Deine Motivation erhalten bleibt und Du ein stimmiges Endergebnis erzielst. 

Erste Annäherung
Solltest Du noch keine Erfahrungen mit dem Malen nach Zahlen haben und Dir – beispielsweise bezüglich der Farbkonsistenz oder der Pinseldicke – unsicher sein, ist es ratsam, zunächst einen kleinen Bereich auszumalen. Und wir haben für diesen Fall noch einen weiteren Malen nach Zahlen Tipp für Dich: Nutze ein leeres Blatt Papier, um die Farben zu testen, bevor Du auf die Leinwand oder den Malkarton malst.

Tipps für Bilder wie vom Künstler 
Du würdest gerne so malen wie wahre Künstler? Dann solltest Du Dir die folgenden Malen nach Zahlen Tipps für hervorragende Resultate keinesfalls entgehen lassen!
 Um die Felder möglichst präzise ausmalen zu können, solltest Du immer nur die Pinselspitze – und nicht die gesamte Länge der Haare – in Farbe tauchen. Für kleinere Details kannst Du feinere Pinsel oder sogar einen Zahnstocher verwenden. Zusätzlich lautet einer der wohl bekanntesten Malen nach Zahlen Tipps: Die Felder immer zuerst umranden, dann ausfüllen. 
Gehören sehr helle Farben zu Deinem Motiv, kann es unter Umständen sein, dass der Zahlenaufdruck durch die Farbe hindurch erkennbar bleibt. Dann ist es nötig, mehrere Farbschichten aufzutragen, um eine ausreichende Deckkraft zu erzielen. Weiterhin kannst Du die Zahlen vorab mit einem weißen Buntstift übermalen – ein kleiner Malen nach Zahlen Tipp mit großem Effekt. 

Besonders authentisch und eindrucksvoll wirken Deine Kunstwerke, wenn Du über den Leinwandrand hinaus malst. Tust Du das nicht, entsteht eine klare Kante, die das Gemälde aus so manchem Blickwinkel „unfertig“ wirken lassen kann. Traue Dich also ruhig, mit der Farbe über den Rand hinauszugehen. 
Solltest Du einmal einen Malen nach Zahlen Malfehler verbessern müssen, haben wir auch dafür Malen nach Zahlen Tricks parat.  Wenn Dir ein Fehler unterläuft, ist es wichtig, dass Du mit der Korrektur wartest, bis die Farben getrocknet sind. Nasse Farben verwischen und können nicht übermalt werden. Erst wenn alles schön trocken ist, kannst Du Deinen Fehler sauber ausbessern. Ein weiterer praktischer Tipp: Acrylfarben kannst Du auch mit etwas Nagellackentferner betupfen und unerwünschte Flecken so vorsichtig entfernen.

Tipps für langen Malspaß 
Damit Du maximale Freude am Malen nach Zahlen haben kannst, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Allem voran solltest Du regelmäßig Pausen einlegen. Dadurch können sich Deine Hände erholen und auch Deine Augen können entspannen. Du wirst merken, dass Du im Anschluss an ein kleines Päuschen mit frischer Energie ans Werk gehen und den Malprozess noch mehr genießen kannst. 
Auch wenn viele Hobbymaler gerne allein malen und gerade die Ruhe schätzen, kann es zur Abwechslung schön sein, Gesellschaft zu haben. Wenn Du also zu den Menschen gehörst, die sich gerne mit anderen austauschen, ist es eine tolle Idee, sich gezielt zum gemeinschaftlichen Malen zu verabreden – Langeweile völlig ausgeschlossen!
Einen Extratipp haben wir noch für Dich: Fotografiere Dein Kunstwerk im Entstehungsprozess. Indem Du nach jeder „Malsession“ ein Foto machst, kannst Du im Nachhinein nachvollziehen, wie Dein Gemälde „Feld für Feld“ entstanden ist, und verlierst Deine Fortschritte nicht aus den Augen. 

Von der Leinwand zur Galerie: Nach dem Malen
Du hast das letzte Feld gefüllt und hältst stolz Dein ganz persönliches Meisterwerk in den Händen – ein grandioses Gefühl! Wie es jetzt weitergeht, verraten Dir unsere Malen nach Zahlen Tipps für die Zeit nach dem Malen. 

Was passiert mit dem Bild?
Hast Du Dir schon überlegt, wie Du Dein vollendetes Kunstwerk in Szene setzen möchtest? Du kannst, das Bild rahmen und es so im besten Licht präsentieren. Um es zu schützen und möglichst lange in gutem Zustand zu erhalten, kannst Du es zuvor mit Klarlack versiegeln. Wichtig: Hänge Dein Bild erst auf, wenn es vollständig getrocknet ist – ansonsten riskierst Du, Farbe zu verwischen und das Motiv „auf den letzten Metern“ zu beschädigen. Getrocknet, versiegelt und gerahmt, wartet Dein selbst gemaltes Gemälde nun nur noch darauf, Familie und Freunden gezeigt zu werden.

Was passiert mit den Materialien?
Nach dem Malen ist vor dem Malen! Damit Du jederzeit ein neues Malprojekt in Angriff nehmen kannst, solltest Du Deine Pinsel nach dem Malen stets sofort reinigen. So sind sie einsatzbereit, wenn Du Dich Deinem nächsten Kunstwerk widmest. Etwaige Farbreste kannst Du gegebenenfalls fest verschlossen aufbewahren und später weiterverwenden. Beachte allerdings, dass die meisten Farben nicht ewig haltbar sind und ihre Qualität unter Umständen mit der Zeit abnimmt. Farben und andere Materialien, für die Du keine Verwendung mehr hast, müssen selbstverständlich umweltgerecht entsorgt werden. 

Was passiert mit Dir?
Dein Bild hängt, die Pinsel sind gereinigt, alle Materialien sind ordentlich verstaut – und jetzt? Jetzt ist genau der richtige Moment, um einen Blick zurückzuwerfen und den Malprozess Revue passieren zu lassen. Was ist Dir perfekt gelungen? Welche Schritte hast Du als besonders große Herausforderung wahrgenommen? Welche Fehler sind Dir unterlaufen, die Du in Zukunft vielleicht vermeiden könntest? Das reflektierte Nachdenken über Deinen Malprozess hilft Dir dabei, Entwicklungspotenziale zu erkennen und mit jedem Bild ein wenig besser zu werden. 

Was noch fehlt, ist der letzte unserer Malen nach Zahlen Tipps: Mache Dir im Zuge Deiner Überlegungen gleich Gedanken darüber, welchem Malen nach Zahlen Motiv Du als nächstes Farbe verleihen möchtest. Immerhin ist die Auswahl groß und es gibt eine bunt gemischte Fülle an kreativen Motiven – Du hast die Qual der Wahl!

 

Fazit: Malen nach Zahlen Tipps – Pinsel ablegen und zurückblicken

Unsere Malen nach Zahlen Tipps begleiten Dich von der Auswahl eines Produktes und der Vorbereitung über den Malprozess bis hin zur Zeit nach dem Malen. Sie sind dazu gedacht, Dir zu noch mehr Freude am Malen nach Zahlen zu verhelfen – und am Ende stehen beeindruckende Gemälde, die dem Spaß die Krone aufsetzen. 

Probiere unsere Malen nach Zahlen Tricks am besten direkt selbst aus. Falls Du hierfür noch ein passendes Motiv benötigst, bist Du herzlich dazu eingeladen, Dich auf unserer Homepage umzusehen. Dort erwarten Dich die spannenden Schipper Themenwelten mit einer facettenreichen Auswahl an Motiven für wirklich jeden Geschmack – selbstverständlich in erstklassiger Malen nach Zahlen Qualität!